Wer oder was läuft beim Lauftreff TSG Schopfheim?

Die Freude am Laufen und die Kameradschaft stehen im Vordergrund. Nicht die Leistung ist entscheidend, sondern die Freude am Laufen. Wir möchten möglichst viele Menschen aller Altersgruppen ansprechen und zum Laufen bewegen. Der sportliche Wettstreit ist durchaus willkommen und wird auch praktiziert, für den der will. Wir möchten alle Laufsportbegeisterten einladen mit uns zusammen zu trainieren und gemeinsam Spaß zu haben. Wer vorab Fragen hat oder Infos braucht, kann uns gerne kontaktieren - Ansprechpartner ist z.B. Regina Lederer oder Petra Gries.

Also nicht mehr lange überlegen, Laufschuhe und Laufklamotten anziehen und mitmachen !!

Der "Lauftreff TSG Schopfheim" ist eine lose Vereinigung von laufbegeisterten Läuferinnen und Läufern aus Schopfheim und Umgebung. Wir treffen uns regelmäßig etwa zwei- bis dreimal die Woche, um miteinander zu laufen, möglichst in freier Natur, praktisch bei jedem Wetter. Neben den festen Terminen (siehe "Training") finden auch zusätzliche Trainingseinheiten innerhalb kleiner Laufgruppen nach persönlicher Absprache statt. Die Gruppen sind ganz unterschiedlich zusammengesetzt, mehr oder weniger ambitioniert, vom Anfänger bis zum leistungsorientierten Wettkämpfer - alles kann, nichts muss. Bei uns sind alle Laufinteressierten willkommen und finden passende TrainingspartnerInnen.

 

Wer wir sind.

Es läuft rund beim Schopfheimer Lauftreff:

1995 gegründet ist die Resonanz gleichbleibend gut, Tendenz steigend. Bis zu 30 Hobbyläufer nehmen an bis zu 4 Terminen pro Woche gemeinsam Kilometer unter die Schuhe.

 

Was unterscheidet Laufen in der Gruppe vom Single-Jogging? Ein Grad minus? Ein Grad plus? ...  Wenn der Atem als weisse Dampfwolke aus der Lunge entweicht, ist das Begründung genug, Schuhe und Jogginghose in den tiefsten Tiefen des Kleiderschrankes zu vergraben und sich auf der Couch in eine Wolldecke einzukuscheln ??...Fortsetzung folgt ....

 

Nein, natürlich sind wir nicht zu Hause geblieben, sondern haben uns wie immer getroffen und sind bei Minusgraden eine Runde gelaufen, in der Gruppe mit leichtem Tempo und kleiner Dehnpause. Wie, es war kalt?  ... egal, es war schön.

 

An der Wiesebrücke sieht man sie stehn,

abends wolln sie nicht nach Hause gehen.

Man erkennt sie an bunten Klamotten,

Stramme Waden, Laufschuh mit Socken. 

 

Just in Time finden sie sich ein,

so pünktlich können nur die Läufer sein.

Was ist es nur, was sie bewegt ?

Die Antworten sind vielfältig, wenn man sie frägt. 

 

Die ganz Schnellen spornen stets an,

kein Wettkampf, der sie scheuen kann.

Hoch in die Berge, die längsten Strecken,

mein Kompliment, ich würd verrecken. 

 

Mit viel Disziplin und Willenskraft,

der Stolz ist groß, hat man`s geschafft.

Doch bis dahin ist es ein langer Weg:

Beginne jetzt, es ist nie zu spät. 

 

Tückisch ist der Schweinehund,

doch zum Schwänzen gibt es keinen Grund.

Und ist man erstmal unterwegs,

kommt die Freude und zwar stets. 

 

In der Natur zu sein und sich zu bewegen,

beides zusammen ist wahrlich ein Segen.

Blut und Wasser wird bei uns geschwitzt.

Hochrot im Sommer sind wir erhitzt. 

 

Auch Kälte und Dunkelheit scheuen wir nicht,

Stirnlampen bringen uns das Licht.

Und Eines ist uns allen klar:

Laufen ist einfach wunderbar! 

 

Man bleibt in Form, der Geist geweckt,

und spürt die Kraft, die in einem steckt.

Neue Strecken bergauf und bergab,

gerettet ist der schlimmste Tag.

 

Es ist die Gruppe die Verbindung schafft,

das Laufen zu etwas Besonderem macht.

Anfänger und Profi sind willkommen,

so wie man ist wird man angenommen 

 

Man lernt hier tolle Leute kennen,

die besten Gespräche entstehn beim Rennen.

Gute Worte, Motivation und Geleit,

vielen Dank für die gemeinsame Zeit.

 

Magdalena